Philippi-Methode

„Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen.“  Platon

Die Philippi-Methode vereint die einstündige Bioenergetische Meditation mit dem Erlernen des Gesunden Denkens und geht gesundheitliche Probleme auf seelischer Ebene an, denn die Seele steht an erster Stelle, wenn Sie wieder gesund werden wollen.

Bereits durch Stress, Ärger, Unzufriedenheit oder negative Gedanken entstehen energetische Blockaden, die den Informationsfluss im Körper behindern.
Dadurch kann es zu fehlerhaften Funktionen im Organismus und im Laufe der Zeit zu Erkrankungen kommen. Die Bioenergetische Meditation ist in der Lage, diese Blockaden zu lösen. Damit wird der Körper in die Lage versetzt, sich selbst zu regenerieren und somit zu heilen.

Die Philippi-Methode eignet sich hervorragend zur Unterstützung jeglicher schulmedizinischer Therapie, da es keine Wechsel-oder Nebenwirkungen gibt. Sie ist einsetzbar bei Beschwerden aller Art und für Menschen in jedem Alter.  Beispielsweise ist sie auch für Babys und Kinder zur Entwicklungsförderung oder bei Lernschwäche ein wertvoller Begleiter.

Darüber hinaus ist sie eine echte Gesundheitsvorsorge, da sie auch dort wirkt, wo sich gesundheitliche Störungen noch nicht oder nur in scheinbar harmlosen Symptomen zeigen.

Biomeditation ‒ Basis der Philippi-Methode

Die Biomeditation findet im Liegen statt und wird von speziell dafür komponierten Klängen begleitet. Inzwischen gibt es zahlreiche CDs mit geführten Meditationen, die das Gesunde Denken vertiefen und es jedem ermöglichen, auch zu Hause etwas für seine Gesundheit zu tun. Je nach Beschwerden empfiehlt es sich, regelmäßig eine Kontaktsitzung bei einem der 4.000 (Stand Dezember 2017) von Viktor Philippi ausgebildeten „Biosens“ zu nehmen. Das ist eine für viele Menschen neue Form der Gesundheitspflege, bei der man lernt, seine Gesundheit durch die Kraft der Gefühle und Gedanken zu stärken, statt gegen die Krankheiten zu kämpfen.

Gesundes Denken – Was bedeutet das?

Wer die Dankbarkeit, Vergebung und Annahme als Denkweise in sein Leben integriert, unterstützt die Wirkung der Biomeditation und kommt schneller zum Erfolg. Ich zeige Ihnen, wie Sie auch in schwierigen Situationen mit Hilfe des Gesunden Denkens einen Ausweg finden und damit Ihrem Leben eine Wende geben können.

Probandenstudien

Seit 2006 Jahren gibt es eine Gruppe von Ärzten, die die Wirkung der Biomeditation auf Seele, Geist und Körper so überzeugt hat, dass sie damit begannen, die Wirkung der Methode auf den Organismus und ihren positiven Einfluss auf Seele und Geist wissenschaftlich zu untersuchen. Unter den Ärzten sind Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, die sehr erstaunt darüber waren, mit wie wenig Aufwand die Seele gestärkt werden kann und welche überaus positiven Veränderungen dies bei ihren Patienten bringt. Die Studienergebnisse belegen die guten Erfahrungen in der Praxis. Sie zeigen beachtliche Ergebnisse bei unterschiedlichen Beschwerdebildern.

Wie viele Sitzungen brauche ich?

Wie viele Biomeditationen Sie brauchen, ist eine ganz individuelle Sache. Einerseits hängt es davon ab, wie lange die Beschwerden schon bestehen. Generell gilt: Je mehr Sie sich die Philosophie des Gesunden Denkens zu Herzen nehmen und in den Alltag integrieren, umso schneller geht es mit Ihrem Gesundheitszustand aufwärts. Erfahrungsgemäß kann dann nach 3-5 engmaschig durchgeführten Sitzungen der Abstand zwischen den Terminen schon erheblich vergrößert werden.